Manuelle Lymphdrainage

Das Lymphsystem ist ein "Abfallentsorgungssystem" des Körpers. Wie man dieses gezielt nutzen kann, um den Körper in diesem Ausscheidungs-system von Giftstoffen, Schlackstoffen und Baktieren sowie Gewebsflüssigkeit zu unterstützen, ist Dr. Emil Vodder mit seiner Manuellen Lymphdrainage zuzuschreiben. 

Entlang der Lymphe wird mit feinen kreis- und spiralförmigen Griffen ein Druckanstieg, dann ein Druckabfall und schließlich eine durcklose Phase erzeugt. Damit wird der Lymphfluss aktiviert und das Gewebe entstaut, dadurch kann sich das Gewebe entspannen. Die Lymphe wird abdrainiert und frisches sauerstoffreiches Blutplasma kann das Gewebe wieder ernähren und regenieren. Durch ganz feine im Gewebe beginnende zur Körpermitte hin immer größer werdende Filterstationen, den sogenannten Lymphknoten wird die Flüssigkeit über die Nieren ausgeschieden.

Das Lymphgefäßsystem ist also nicht nur ein Drainagesystem, sondern auch ein Schutz- und Abwehraparat gegen Erreger und Krankheiten.

Angewendet wird die Lymphdrainage bei

  • Schwellungen in den Beinen wie bei Venenschwächen oder Krampfadersymptomatik
  • Lymphödeme nach Lymphknotenentfernung
  • Lymphödeme nach Verletzungen oder Operationen
  • Blutergüsse und Sehnenverletzungen

Gerne beraten wir Sie persönlich und vor Ort