Bobath Therapie für Erwachsene

Das Bobath Konzept wurde vom Neurologen Dr. Karel Bobath gemeinsam mit seiner Frau entwickelt zur Behandlung erworbener Bewegungsstörungen, z.B. nach einem Schlaganfall. Das Bobath - Modell zeichnet sich durch einen ganzheitlichen Ansatz aus und basiert auf der Entwicklung der Hirnfunktion bzw. neurophysiologischer Grundlage.

Zunächst wurden nur Säuglinge und Kinder mit angeborenen Bewegungsstörungen (Kinder mit Zerebralparese) „nach Bobath“ behandelt. In den 1960er Jahren wurde das Konzept auch für eine Therapie erwachsener Patienten ausgedehnt. Für Hirngeschädigte und Hemiplegiker stellt es heutzutage ein weltweit anerkanntes ganzheitliches Pflege- und Behandlungskonzept dar.

Mit dem Bobath-Konzept steht das Wiedererlernen ursprünglich vorhandener Bewegungsfähigkeiten im Vordergrund und nicht etwa das Erlernen eines Kompensationsverhaltens. Intensive Mitarbeit des Patienten vorausgesetzt, wird eine erhöhte Selbstständigkeit in den Aktivitäten des täglichen Lebens erreicht. Die Abhängigkeit von fremder Hilfe und Unterbringung im Pflegeheim können so in vielen Fällen verhindert werden.

Der frühzeitige Einsatz von Therapie und Pflege nach dem Bobath-Konzept kann negative Entwicklungen wie die Ausbildung von Spastik und das Erlernen unphysiologischer Bewegungsabläufe zu vermindern oder zu vermeiden helfen - jedoch ist ein völliger Rehabilitationserfolg nicht zu gewährleisten. Die Anwendungen können jedoch bessere Erfolgsaussichten in der weiteren Rehabilitation bewirken.

Wir beraten wir Sie persönlich und vor Ort

  • Einzelbehandlung
  • Gruppenberatung